WHC – Der Sommer ist vorbei!

Obwohl normalerweise in den Sommermonaten die Börsen der Welt in einen leichten Winterschlaf verfallen, war es 2019 ganz anders. Weiterhin fegten Meldungen von Handelsstreit zwischen China und USA durch die Gazetten und auch die Iran- Krise hatte ihren Platz in den Nachrichten, als Abrundung gab es noch ein G7 Treffen. Bei Donald Trump ist weiterhin jeder Tag ein neuer Anfang, was heute noch danach klingt, als wollte der Präsident eine Einigung mit China, klingt morgen schon wieder nach totalem Handelskrieg. Am einen Tag sanktioniert er den iranischen Aussenminister am anderen bietet er Gespräche zu einem Atomabkommen an. Trump ist wie eine Pralinenschachtel „Man weiss nie was man bekommt”

Die Märkte reagieren aber natürlich auf jegliche Äusserung, die Volatilität steigt und die Unsicherheit wächst. Demnach im August auch noch die Zinssätze der 2 jährigen Staatsanleihen höher lagen als die der 10 jährigen, was auf eine nahende Rezession hindeuten kann, gab es einen regelrechten Ausverkauf an den New Yorker Börsen. Doch schon in der letzten August Woche stabilisierten sich die Märkte wieder und besannen sich wieder darauf, dass die Wirtschaftsdaten in den USA stabil sind, die Arbeitslosigkeit niedrig und auch die FED durchblicken ließ, weitere Zinssenkungen ins Auge zu fassen.

Wenn auch die Analystenmeinungen auseinander gehen, gehen wir davon aus, dass wir weitere Anstiege in den Märkten sehen werden, zumindest bis zur Präsidentenwahl nächstes Jahr. Es ist auch zu erwarten, dass Donald Trump bezüglich dem Handelsabkommen mit China auf Zeit spielt, um es dann zum richtigen Zeitpunkt im Wahlkampf aus dem Hut zu zaubern, um damit Argumente für eine Wiederwahl zu haben.

Auf jeden Fall werden die nächsten Wochen und Monate sehr spannend und es ergeben sich einige Chancen um Gewinne einzufahren!