WHC – Analyse!

WHC Analyse zur Situation

Auf Grund der aktuellen COVID19 Krise und der dadurch Einfrierung verschiedenster Wirtschaftsbereiche musste auch der Aktienmarkt Federn lassen. Doch wie nach jedem Börsencrash oder Börsenkorrektur, ergeben sich neue Kaufsituationen und neue Gewinnmöglichkeiten. Wie der Vergangenheit uns zeigt, wurden alte Höchststände immer wieder erreicht und dann auch weit übertroffen.

Hierzu haben Wir Ihnen eine Grafik eingefügt, die die Börsencrashs/Börsenkorrekturen in den Jahren 2000, 2008 und eben jetzt 2020 aufzeigt und deren Auswirkungen ein weiterer Folge, als Bespiel wurde der S&P500 herangezogen welcher der grösste Aktienindex in den USA ist.

Wie aus dem Chart sehr gut zu erkennen ist, wurden die alten Höchststände immer wieder erreicht. Wichtig bei der aktuellen Anlageentscheidung ist zu wissen, dass die Börse der realen Wirtschaft immer um gut 6-12 Monaten voraus ist, weil die Anleger natürlich dann investieren wenn sie auf zukünftige Gewinne der Aktiengesellschaften spekulieren.

Aktuell haben wir eine besondere Situation, die aktuelle Krise wurde nicht durch einen Finanzkrise wie 2008 oder durch das platzen einer Blase wie 2000 die .COM Blase oder durch eine Bankenpleite wie 1930 was zu einer Wirtschaftskrise führte hervorgerufen, sondern durch eine Pandemie. Das heisst aber, das Aufträge weiterhin vorhanden sind, das Handelsbeziehungen weiterhin bestehen, das die Nachfrage weiterhin in Takt ist lediglich der Zeitpunkt wurde nach hinten verschoben auf Grund der Lock Downs, es ist aber zu erwarten, dass sobald die Normalität immer mehr zurück kommt, auch die Wirtschaft wieder relativ schnell anspringen wird und genau dies sehen wir jetzt an der Börse. Seit 24.März steigen die Märkte wieder und haben bereits wieder 10% der Verluste aufgeholt, jetzt ist die Zeit zu investieren, jetzt liegt ein Geschenk von 20% Rendite am Markt zum abholen, jetzt kauft der schlaue Investor!!!