WHC – Analyse!

WHC Analyse zur Situation

Auf Grund der aktuellen COVID19 Krise und der dadurch Einfrierung verschiedenster Wirtschaftsbereiche musste auch der Aktienmarkt Federn lassen. Doch wie nach jedem Börsencrash oder Börsenkorrektur, ergeben sich neue Kaufsituationen und neue Gewinnmöglichkeiten. Wie der Vergangenheit uns zeigt, wurden alte Höchststände immer wieder erreicht und dann auch weit übertroffen.

Hierzu haben Wir Ihnen eine Grafik eingefügt, die die Börsencrashs/Börsenkorrekturen in den Jahren 2000, 2008 und eben jetzt 2020 aufzeigt und deren Auswirkungen ein weiterer Folge, als Bespiel wurde der S&P500 herangezogen welcher der grösste Aktienindex in den USA ist.

Wie aus dem Chart sehr gut zu erkennen ist, wurden die alten Höchststände immer wieder erreicht. Wichtig bei der aktuellen Anlageentscheidung ist zu wissen, dass die Börse der realen Wirtschaft immer um gut 6-12 Monaten voraus ist, weil die Anleger natürlich dann investieren wenn sie auf zukünftige Gewinne der Aktiengesellschaften spekulieren.

Aktuell haben wir eine besondere Situation, die aktuelle Krise wurde nicht durch einen Finanzkrise wie 2008 oder durch das platzen einer Blase wie 2000 die .COM Blase oder durch eine Bankenpleite wie 1930 was zu einer Wirtschaftskrise führte hervorgerufen, sondern durch eine Pandemie. Das heisst aber, das Aufträge weiterhin vorhanden sind, das Handelsbeziehungen weiterhin bestehen, das die Nachfrage weiterhin in Takt ist lediglich der Zeitpunkt wurde nach hinten verschoben auf Grund der Lock Downs, es ist aber zu erwarten, dass sobald die Normalität immer mehr zurück kommt, auch die Wirtschaft wieder relativ schnell anspringen wird und genau dies sehen wir jetzt an der Börse. Seit 24.März steigen die Märkte wieder und haben bereits wieder 10% der Verluste aufgeholt, jetzt ist die Zeit zu investieren, jetzt liegt ein Geschenk von 20% Rendite am Markt zum abholen, jetzt kauft der schlaue Investor!!!

WHC – ACHTUNG NEUE FACEBOOK SEITE!!!

Sehr geehrte Follower auf unserer FB Seite, demnach es zu administratorischen Problem mit FB gekommen ist, mussten wir eine neue Seite erstellen, diese erreichen Sie unter: www.facebook.com/WorthHoldingCorporation

Wir hoffen dass Sie die Informationen weiterhin interessant finden und freuen uns auf ein Wiedersehen auf der neuen Seite.

Mit freundlichen Grüssen

Worth Holding Corporation

WHC – Die US Wirtschaft und die Welt!

Nach längerem gibt es wieder einen Blogeintrag, ab jetzt werden diese wieder regelmässiger stattfinden. Eine kurze Zusammenfassung der letzten Monate: Die Zinsen in den USA wurde Ende 2015 erstmals erhöht, eine weiter Erhöhung erwarten wir nun im Juni oder September, als Begründung wird die solide US Wirtschaft von der FED genannt. Die US Wirtschaft ist auch sehr solide, das BIP steigt weiterhin moderat, der Arbeitsmarkt ist stabil, die Arbeitslosenrate niedrig bei rund 5% und der Immobilienmarkt erholt sich zusehends. Ganz anders die Situation in Europa, die Leitzinsen sind bei 0% die Arbeitslosenrate ist weiterhin hoch mit über 10% und das Wirtschaftswachstum bewegt sich im unteren 1% Bereich. Auch in China ist es mit zweistelligem Wirtschaftswachstum vorbei, die letzten Werte lagen um die 6%. Global gesehen hat sich die Welt von der Wirtschaftskrise noch nicht vollends erholt in den USA sieht es jedoch schon etwas rosiger aus. Anfang des Jahres gab es zwar eine gewisse Korrektur in den Märkten, auch getrieben durch den niedrigen Ölpreis, aber auch der hat sich wieder etwas erholt, die Pleiten der Ölfirmen haben natürlich ihre Spuren hinterlassen. Allgemein gesehen steht die US Wirtschaft auf einem soliden Fundament, jedoch ist der Beton noch nicht ganz ausgehärtet. Wie sich die Präsidentenwahl im Herbst auf die Märkte auswirken wird ist noch mit einem Fragezeichen behaftet, es wird aber ein etwaiger Favorit, auf Grund der Wahlumfragen, schon vor der Wahl eingepreist. Zu den Einzelunternehmen bleibt zu sagen, dass die Quartalsergebnisse durchwegs wieder im Rahmen der Erwartungen oder drüber lagen – also auch in den Firmen spiegelt sich das positve Wirtschaftsklima wieder. Die Märkte schliessen heute nach weniger als erwarteten ADP Beschäftigungszahlen mit leichten Aufschlägen. Dow 17838,56 (+48,89), Nasdaq 4971,36 (+19,11), S&P500 2105,36 (+5,93)

Tagescharts: Dow, Russel 2000, Nasdaq, S&P500

WHC – Die Bären haben die Kontrolle!

Heute sahen wir wieder einen Bärentag an den US Börsen, die Märkte verzeichnen erhebliche Abschläge. Lediglich die Nasdaq kann sich etwas halten, wegen weiterer starken Zugewinne von Apple. Obwohl die Chance noch immer sehr gering ist, dass die FED ihr Bond Buying Programm reduziert im September, glauben die Marktteilnehmer daran und beginnen diese Situation in die Märkte einzupreisen, daher die Abschläge an sechs von den letzten acht Handelstagen. Macy´s hat heute mit den Quartalszahlen enttäuscht und nachbörslich hat Cisco veröffentlich und lag im Rahmen der Erwartungen. Dow 15337,66 (-113,35), Nasdaq 3669,27 (-15,17), S&P500 1685,39 (-8,77)

Tagescharts: 2013-08-14-charts.png

WHC – Suche nach der Richtung!

Die Märkte kämpften heute um eine konkrete Richtung und schlossen unterschiedlich. Procter & Gamble, Ford und Boeing veröffentlichten heute ihre Quartalszahlen und lagen im Gewinn pro Aktie durchwegs über den Erwartungen. Die Aufträge für Gebrauchsgüter in den USA ging weit stärker zurück als erwartet. In Deutschland lag der Geschäftserwartungsindex unter den Erwartungen, von einer Erholung in Europa kann keine Rede sein. Dow 14676,30 (-43,16), Nasdaq 3269,65 (+0,32), S&P500 1578,79 (+0,01)

Tagescharts: www.whcdirect.com/chart/2013-04-24-charts.png